Was unsere Erwartungen mit uns machen.


Was hattest du für Erwartungen an die Zeit mit deinem Kind?

Unsere Erwartung wird durch unsere Kindheitserfahrung, aber auch durch die Erfahrung im Laufe unseres Lebens, geprägt. Wir beginnen alle nach und nach unsere eigenen Werte und Normvorstellungen zu bilden, die wir dann als eine Grundhaltung in uns tragen. Unsere Werte und Normen werden z.B. durch unsere Eltern, unsere Verwandten, unsere Lehrer und Erzieher, aber auch durch Medien geprägt.

„Mein Kind wird vor dem ersten Lebensjahr Durchschlafen.“
„Unser Kleiner wird früh laufen, war bei uns allen in der Familie so.“
„Mein Baby wird mit 6 Monaten in seinem Zimmer schlafen.“

Durch diese Erwartungen blockieren wir uns, versteifen uns auf etwas und beherzigen gar nicht mehr, dass jedes Kind sich in seinem eigenen Tempo entwickelt. Es entsteht bei vielen Eltern förmlich Stress und Verunsicherung.